Informieren lohnt sich:

Fördermöglichkeiten des BAFA

Seit 1. August 2016 werden der Ersatz von

  • Heizungspumpen
  • Warmwasserzirkulationspumpen

durch hocheffiziente Pumpen sowie der hydraulische Abgleich am Heizsystem gefördert.

Warum
Steigerung der Potenziale der Energieeffizienz bei der Wärmeversorgung von Gebäuden
durch das Bundeswirtschaftsministerium BMWi

Womit
Einbau von modernen, hocheffizienten Pumpen bzw. die Durchführung des hydraulischen Abgleichs, der die Wärme im Gebäude optimal verteilt.

Wer
Heizungseigentümer

Ziel des Förderprogramms
Motivationssteigerung durch attraktive, nicht rückzahlbare Zuschüsse
ineffiziente Pumpen zu ersetzen und Optimierungsmaßnahmen am gesamten Heizsystem durchzuführen.

Fazit
Beitrag zu einer wirtschaftlichen und das Klima schonenden Wärmeversorgung des Gebäudebestandes in Deutschland.

Den Link zur Registrierung und zur Antragstellung finden Sie unter „Informationen zum Thema“

 

Warum
Sie können die erneuerbare Wärme der Sonne nutzen und von attraktiven Zuschüssen bis zu 20.000 Euro pro Vorhaben profitieren. Bei einer ertragsabhängigen Förderung kann der Zuschussbetrag durch das Bundeswirtschaftsministerium BMWi höher ausfallen.

Womit
Mit einer Solarthermie-Anlage

Wer
Hausseigentümer

Was
Errichtung und Erweiterung von Solarthermieanlagen bis einschließlich 100 Quadratmeter Kollektorfläche zur:

  • Ausschließlichen Warmwasserbereitung
  • Ausschließlichen Raumheizung
  • Kombinierten Warmwasserbereitung und Raumheizung
  • Bereitstellung von Prozesswärme
  • Zuführung der Wärme in Wärmenetze
  • Zuführung der Kälte in Kältenetze
  • Solaren Kälteerzeugung

Ziel des Förderprogramms
Motivationssteigerung durch attraktive, nicht rückzahlbare Zuschüsse

Förderübersicht

Warum
Sie die erneuerbare Wärme von nachwachsenden Rohstoffen nutzen und von attraktiven Zuschüssen bis zu 8.000 Euro pro Vorhaben profitieren.

Womit
Mit einer Biomasseanlage

Wer
Hausseigentümer

Was
Errichtung und Erweiterung von Biomasseanlagen für die thermische Nutzung von 5 bis 100 Kilowatt Nennwärmeleistung:

  • Kessel zur Verbrennung von Biomassepellets und Hackschnitzeln
  • Pelletöfen mit Wassertasche
  • Kombinationskessel zur Verbrennung von Biomassepellets bzw. Holzhackschnitzeln und Scheitholz
  • Besonders emissionsarme Scheitholzvergaserkessel
  • Nachrüstung mit einer Einrichtung zur Brennwertnutzung
  • Nachrüstung mit einer Einrichtung zur Staubminderung
  • Bereitstellung von Prozesswärme


Ziel der Förderprogramms

Motivationssteigerung durch attraktive, nicht rückzahlbare Zuschüsse

Förderübersicht

Warum
Förderung der Modernisierung von Heizungsanlagen bei Nutzung erneuerbarer Energien

Womit
Zusatzbonus für die Ersetzung besonders ineffizienter Heizungsanlagen oder die Integration einer heizungsunterstützenden Solarthermieanlage in Kombination mit einer Optimierung des gesamten Heizungssystems im Rahmen einer Antragstellung nach den Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt vom 11. März 2015 (Marktanreizprogramm).

Wer
Hausseigentümer

Was
Mit dem APEE wird der Umstieg zu modernen Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien stärker und umfassender gefördert. Diejenigen, die unter Inanspruchnahme des Marktanreizprogramms ihre besonders ineffiziente Heizungsanlage austauschen oder solarthermisch modernisieren möchten, können eine zusätzliche Förderung erhalten, wenn sie zugleich das gesamte Heizungssystem (inklusive Heizkörpern und Rohrleitungen) optimieren.


Ziel des Förderprogramms
Motivationssteigerung durch attraktive, nicht rückzahlbare Zuschüsse

Förderübersicht


Speziell für Hamburg:

Fördermöglichkeiten der IFB Hamburg

Stand: 1. November 2016

Zuschuss für Solarthermieanlagen

Der Zuschuss beträgt je angefangenen Quadratmeter Bruttokollektorfläche:

  •  100,– € (im Neubau 75,– €) für Anlagen zur ausschließlichen Warmwasserbereitung,
  •  200,– € (im Neubau 150,– €) für Anlagen zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung.Bei Anlagen mit einer Bruttokollektorfläche größer als 200 m² erfolgt die Festlegung des Zuschusses im Einzelfall.Die Förderung erfolgt für Unternehmen 5 im Rahmen des Artikel 41 AGVO6. Danach darf die Förderquote, d. h. der Anteil aller erhaltenen öffentlichen Förderungen an den förderfähigen Kosten, den Satz von 45 % nicht überschreiten. Diese Quote erhöht sich für kleine Unternehmen um 20 Prozentpunkte und für mittlere Unternehmen um 10 Prozentpunkte 7. Der Zuschuss verringert sich, wenn die Förderquote den vorstehenden Maximalwert überschreitet, um den überschreitenden Betrag.

 

Wer
Hausseigentümer


Ziel des Förderprogramms
Motivationssteigerung durch attraktive, nicht rückzahlbare Zuschüsse

Broschüre


Weitere Fördermöglichkeiten

Ecoquent Homemade Energy Hausboot

Ecoquent-Positions: 2. Projekt des Monats, Januar 2017

Das Hausboot „Schwan“ des Architekten Daniel Wickersheim wird „2. Projekt des Monats Januar 2017“ beim Ecoquent-Positions Blog. Doreen Brumme, Chefredakteurin von Ecoquent Positions,  stellt in diesem Beitrag ein weiteres Lieblings-Solarthermie-Projekt der Backhaus Solartechnik GmbH vor.

Seit 2014 liegt „der Schwan“ auf dem Kanal am Nordkaiufer vor Anker. Welchen Stellenwert die nachhaltige Energietechnik bei der Haus(boot)technik haben kann, Wissenswertes zur Vorgeschichte und Lage des Hausboots im Hamburger Stadtteil Hammerbrook lesen Sie hier:

Search